Erfahrungen mit Posteo - E-Mail mit schlechtem Service

Für Leute, die ein alternatives E-Mail-Postfach suchen, habe ich meine Erfahrungen mit Posteo zusammengetragen.

Schlechter Support

Ich benutze meine Posteo-Mail als geschäftliche E-Mail-Adresse. Leider kam man auf die glorreiche Idee, mich ohne Vorwarnung von meinem Postfach auszuschließen. Meine E-Mails wurden vom Support nicht beantwortet. Das ist geschäftsschädigend und ziemlich armselig für einen angeblich alternativen Postfach-Anbieter.

Nicht barrierefrei

Die Oberfläche von Posteo ist leider nicht barrierefrei. Leider hat man auf die Belange blinder und sehbehinderter Nutzer keine Rücksicht genommen. Zwar wurde versprochen, mehr Rücksicht auf die Belange behinderter Nutzer zu nehmen. Dem ist aber keine konkrete Handlung gefolgt. Die Web-Oberfläche ist schlecht strukturiert, Anhänge sind kompliziert einzubinden, die Web-Obeffläche ist sehr unübersichtlich. So ist es etwa schwierig, mehrere Mails auszuwählen, um sie zu verschieben und zu löschen.

Nicht smartphone-fähig

Die Start- und Login-Seite funktioniert auf Smartphones, das eigentliche E-Mail-Postfach ist aber für Desktop-Rechner konzipiert.

Klein und teuer

Für die Leistungen, die Posteo bietet, ist das Postfach zu klein. Da findet man bei anderen Anbietern deutlich bessere Leistungen für den gleichen Preis. 2 GB ist einfach zu wenig und der Aufpreis für mehr Speicherplatz ist zu hoch.

Kein Spamfilter

Bis auf die Möglichkeit, Regeln zu definieren verfügt Posteo über keinen vernünftigen Spamfilter. Das ist heute ein K.O.-Kriterium. Selbst der kleiste Mailanbieter verfügt über Algoritmen, mit denen Spam ausgefiltert wird und der trainiert werden kann.

Schlechte Erreichbarkeit

Probleme mit der Erreichbarkeit gehören bei Posteo leider zum Alltag. Das Postfach ist häufiger nicht zu erreichen. Daneben gibt es häufig Probleme, wenn man eine Mail verschicken möchte. Die Oberfläche friert einfach ein und tut gar nichts mehr. Offenbar sind die Mailserver von Posteo zu schwachbrüstig.

Fazit: Lieber einen anderen Anbieter als Posteo

Posteo rühmt sich seiner Sicherheit und grünen Vorsätze. Für einen professionellen Mail-Anbieter ist das aber zu wenig. Schlechter Support, altbackene Oberfläche, mangelnde Barrierefreiheit und geringe Zuverlässigkeit machen den Anbieter für Geschäftskunden uninteressant.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Hat das Jugendmagazin Noizz Probleme mit Behinderten Menschen?

Diskriminiert die BAG Selbsthilfe Inter-Gender-Personen?