Meine Erfahrungen als Expertin für Barrierefreiheit bei der Materna SE

Letztes Jahr hatte ich mich bei der Materna SE als Consultant für BITV/WCAG bei der Materna SE beworben. Hier möchte ich meine negativen Erfahrungen mit diesem Unternehmen schildern.
Der erste Termin im Februar wurde kurz vorher abgesagt, offenbar ist man dort zu dumm, um Termine richtig zu planen. Der zweite Termin kam zustande. Ich stellte mich also dort kurz vor.
Danach brach die Corona-Krise voll aus. Einer der Herren aus dem Bewerbungsgespräch rief mich kurz danach an und meinte, sie würden die Stelle wegen Corona nicht besetzen wollen. Eine glatte Lüge, wie ich später erfuhr.
Denn kurze Zeit später sah ich in der Stellenbörse nach und sah, dass die Stelle immer noch ausgeschrieben war. Offenbar wollte Materna die Stelle nicht mit einer kompetenten Person besetzen. Ursache war sehr wahrscheinlich meine Behinderung
Ich kann nach dieser Erfahrung nur davon abraten, sich als Barrierefreiheits-Expertin bei der Materna SE zu bewerben. Der Umgangston in der zuständigen Abteilung scheint auch dem Vernehmen nach ziemlich übel zu sein.
Barrierefreiheit des Government Site Builder - die Firma Materna

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Erfahrungen mit Posteo - E-Mail mit schlechtem Service

Warum der Begriff People of Color nicht sinnvoll ist

Was taugt die Einschätzung zu gender-gerechter Sprache der Überwachungsstelle für Barrierefreiheit des Bundes